top of page
  • Harry Morf

Jung und alt messen sich gemeinsam

TV Wettkampf 2023 |


Der diesjährige Wettkampf ging früh und unerkannt los, als Isa uns ein Lied «für en schöne Friitig Nomi» in den TV-Chat stellte.


Pünktlich um 18:45 waren dann auch 37 motivierte Turner und Turnerinnen in der Sporthalle versammelt. Nach einer kurzen Begrüssung ging es auch schon mit dem Aufwärmen durch Harry und kurzem Dehnen los. Danach wurden durch Xena die Gruppen eingeteilt:


«Kidsclub», «Gruppenname», «Kwitschiäntlis», «7minus1», «HighFive» und «mir sind die bessere Tanners», gingen hervor. Die erste Aufgabe war eine Vorführung am Barren, welche durch die ausgewählten Turner hervorragend geturnt wurde.


Dieses Jahr stellte sich Markus Keller als unabhängiger Kampfrichter zur Verfügung und wertete mit Melissa das Gezeigte.


Danach musste in Zweier- oder Dreierteams eine vorbestimmte Übung an den Schaukelringen gezeigt werden. Die TurnerInnen hatten die Auswahl zwischen zwei anspruchsvollen Varianten. Auch dies wurde durch die Teilnehmenden mit Bravour gemeistert, und durch unsere kritischen Kampfrichter gewertet.


Als dritte Disziplin stand eine Mattenstafette auf dem Plan. Die von Xena gestellten Vorgaben hatten es in sich. Aber für unsere geübten und hochmotivierten Mitglieder natürlich kein Problem. Ob ein Durchgang nur mit Matten, oder Hilfsmittel wie Federball und Basketball, die Turnenden hatten sichtlich Spass dabei.


Als Nächstes wurden die Teams in der Halle aufgeteilt. Die einen starteten mit dem Buure-Pingpong, die anderen mit der Barren-Challenge. Am Barren mussten die Teams alle Mitglieder nach Vorgaben auf und am Barren platziert werden. Anschliessend wurden die entstandenen Kunstwerke zur Beurteilung fotografiert. Während dessen duellierten sich die anderen Teams mit grossem Einsatz um die dicken Matten herum und versuchten die Gegner aus der Runde zu werfen. Nachdem alle am Barren fertig waren, wurden dann noch drei kleine Final-Pingpongrunden gespielt.


Als letzte Disziplin kam dann noch das Lied, sowie das Video von Isa zum Zug. Da Sie leider nicht vor Ort teilnehmen konnte, hat Sie per Videobotschaft die Aufgabe erklärt. Jede Gruppe hatte nun 15min Zeit, die vorgegebene Gymnastik einzustudieren. Ein weiterer Teil der Aufgabe war, die letzten 1x8 noch individuell zu gestalten. Danach mussten die Gruppen die Choreo vorzeigen und wurden entsprechend bewertet. Die gezeigten Leistungen waren alle auf höchstem Stand der Turnklasse und ein wahrer Augenschmaus.


Zum Schluss wurde noch ein kurzes Rollball gespielt, um dem Leiterteam Zeit zu verschaffen die Rangliste zu erstellen. Insgesamt war es ein Kopf an Kopf rennen.


Nach der Rangverkündigung ging ein äusserst erfolgreicher Turnabend in der Halle zu Ende und wir verabschiedeten unsere Mitturnenden aus der Meitliriege und Jugi. Ganz der Tradition entsprechend durften wir noch zum St. Annahof fahren und dort bei Speis und Trank den Abend ausklingen lassen.


Ein herzliches Dankeschön an alle Mitturnenden und Mitwirkenden!


Bilder: Harry Morf, Michelle Reutimann, Xena Metzger






Comments


bottom of page